Startseite | Epilation | Kompetenz | Kontakt | Impressum | Datenschutz            



Elektro-Epilation wurde bereits vor 130 Jahren entwickelt und im Laufe der Zeit verbessert und verfeinert.

Eine haarfeine Sonde wird hierbei entlang der Wachstumsrichtung in den Haarfollikel eingeführt. Durch die Zufuhr von elektrischer Energie entsteht Wärme, die direkt zu den Haarwachstumszellen geleitet wird und diese verödet (koaguliert).

Ob das Haar bereits beim ersten Mal permanent entfernt ist, hängt u.a. von der Wachstumsphase und deren Feuchtigkeitsgehalt ab. Grundsätzlich können Haare in der aktiven Wachstumsphase, der Anagenphase, entfernt werden. Da sich aber auch Haare in der Ruhephase, der Telogenphase, befinden können, ergibt sich hieraus der Behandlungsturnus. Durch den wechselnden und zugleich komplexen Ablauf des Haarwachstums wird deutlich, warum sich eine erfolgreiche Behandlung eines Areals über mehrere Monate erstreckt.

Mit der Elektro- Epilation lassen sich unerwünschte Haare jeder Farbe und Stärke unabhängig der Hautfarbe effektiv entfernen.

Das Endergebnis ist permanent, das spätere Nachwachsen ausgeschlossen.

Zur Verfügung stehen drei Methoden:
  • Elektrolyse
    Mittels Gleichstrom entsteht eine Natronlauge im Follikel, die die Haarwachstumszellen zerstört.

  • Thermolyse
    Hochfrequenter Wechselstrom produziert Wärme im Haarfollikel, bei der die Haarwachstumszellen verödet werden.

  • Blend- Methode
    Die Kombination von Elektrolyse und Thermolyse erreicht eine Erwärmung der sich bildenden Natronlauge und führt zu einer sehr umfassenden Zerstörung des gesamten Follikelbereichs.
Für weitere ausführliche Informationen vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.